DDR Museum: Berlins interaktives Museum

6.00

In jedem Bereich finden sich originale Exponate, die Geschichten über das Leben in der DDR erzählen. Über eine Eingangsebene tritt der Besucher hinab in den ersten Teil der Ausstellung. Es erwartet ihn eine Plattenbausiedlung im Maßstab 1:20. Was auf den ersten Blick grau, trist und monoton wirkt, ist bei näherer Betrachtung nur Hülle für eine lebendige Alltagskultur. Die Plattenbauten sind Raumteiler und Vitrinenschränke zugleich, die mit der Benutzung durch Besucher Einblicke in ihr Inneres und Privates erlauben.Nachdem der Besucher dann die »Nebelwand der Bürokratie« ? einen Fogscreen, der alte und neue Ausstellung trennt ? durchtreten hat, gelangt er ins Halbrund der Macht und sieht: Im Zentrum sitzt die Partei. Besucher können dort den Platz der Parteisekretäre einnehmen und lernen die Arbeit der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands kennen. Unter den wachsamen Augen von Marx, Engels und Lenin erlebt der Besucher die »Macht des Raumes« und um das Zentrum herum versammeln sich im Halbkreis die unterschiedlichen Themenbereiche. Er taucht immer tiefer ein und bekommt immer detailliertere Einblicke hinter die propagandistische Fassade der sozialistischen Diktatur.Es lassen sich Türen, Klappen und Schubladen öffnen, die Exponate, Erklärungen, Medien und Multimediainstallationen zum Vorschein bringen. Letztendlich dringt der Besucher ein in die Thematik, überwindet das propagandistische Selbstbild der DDR-Führung und wird konfrontiert mit all den Dingen, welche der Staat vor seinen Bürgern zu verheimlichen versuchte.

★ weitere Informationen ★

Artikelnummer: kon727063248 Kategorie: Schlagwörter: ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DDR Museum: Berlins interaktives Museum“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 Besucher